logo

header_gesund-tipps

Nasenspülung

aging_nasensp2Die Nasenspülung hat eine lange Tradition im Yoga. Es ist eine sehr effektive und einfache Reinigungsform, bei der die Nasenschleimhäute mit Salzwasser gespült und gereinigt werden.

 

Sie empfiehlt sich besonders für Menschen, die unter trockenen Schleimhäuten oder Allergien leiden oder mit Neben- und Stirnhöhlenproblemen zu kämpfen haben.

 

Die natürliche Reinigungskraft unserer Nase ist enorm und war auch lange Zeit ausreichend. Im Zeitalter der Industrialisierung und der einhergehenden massiven Umweltverschmutzung durch Staub, Ruß und andere Schwebstoffe, sind diese natürlichen Reinigungsmechanismen nicht mehr ausreichend.

 

Bakterien, Viren und Pollen haben ein leichtes Spiel.Schnupfen, Erkältungen und Allergien nehmen zu.

 

Spült man die Nase täglich, werden die abgelagerten Schmutzpartikel ausgespült. Die Struktur der Nasenschleimhaut normalisiert sich. Erkrankungen kannso vorgebeugt werden, Infektionen kuriert werden.

 

Durchführung der Nasenspülung:

 

Sie benötigen dazu ein Nasenspülkännchen. Verwenden Sie lauwarmes Wasser geben Sie Salz dazu (1Messerspitze bis ½ Teelöffel pro Kännchen). Führen Sie nun den Schnabel des Kännchens leicht in das Nasenloch ein, damit Ihr Atem etwas freier fließt, neigen Sie den Kopf leicht zur Seite (jedoch nicht nach hinten) und heben Sie das Kännchen, bis das Wasser von selbst durch das andere, untere Nasenloch wieder heraus läuft. Wiederholen Sie dasselbe mit dem anderen Nasenloch. Atmen Sie dabei ganz ruhig und regelmäßig durch den Mund. Auf diese Weise wird die ganze innere Nase von überflüssigem oder verklebtem Schleim gereinigt und durch das Salzwasser schwellen Ihre Schleimhäute ab.

 

www.bausinger.de
Nasenspülkanne von Bausinger

 

Literatur

Neti - Die Heilgeheimnisse des Yoga und Ayurveda. Das Handbuch für die Nasenspülung und Pranaheilung

von David Frawley

 

 



yoga_reise_indien
Yoga - Reise - Indien

Newsletter Anmeldung